International Aid

Disasters

Long-Term Disaster Aid

We do not need to fly additional relief workers into disaster areas – they are already there, because we support the work of local Caritas associations. They know what needs to be done and ensure that aid reaches those who need it. They know what goods are needed and where to obtain relief supplies at reasonable prices in the region, which saves shipping costs. This allows Caritas Germany to reach those affected quickly and efficiently with food, protection from rain and cold, and medical treatment.

Indonesien: Nothilfe und Wiederaufbau

Our approach to disaster aid is not only to save lives, but also to ensure a sustainable future during reconstruction, thereby reducing the risk that the people affected will fall victim to another disaster. We design our reconstruction projects to make victims less vulnerable by enabling them to help themselves. This can only be done by involving those affected in the process right from the beginning. They are the ones planning and carrying out the process – and we are there to accompany them.

India: Building Cyclone-Safe Houses

Caritas India’s projects for disaster prevention and preparedness are an example of this. Together with those affected, destroyed houses are rebuilt to be cyclone-safe. A flat roof is built on every house, serving as a storage area for supplies and offering a refuge for people and animals in case of flooding.

Caritas Germany represents disaster relief with perseverance. When global attention to the disaster area is waning, local Caritas associations are still there. We always aim for a permanent improvement of the situation. Caritas Germany therefore not only saves lives, but also enables a better future.

Hausbauprojekt Samar / Philippinen

 

Further Links

International Aid

Principles and Guidelines

The Principles and Guidelines of Our International Work

International Aid

Donations

How You Can Help

International Aid

Facts and Figures

Transparency Creates Trust

International Aid

Disabled People

A World for Disabled People

International Aid

Children

A World for Children

International Aid

Age and Illness

A World for the Aging and the Ill

Relief projects for people in need wordlwide

  • Projects

Indonesien: Nothilfe und Wiederaufbau

Asien

Indonesien: Nothilfe und Wiederaufbau nach Tsunami

Indonesien wurde 2018 gleich von drei schweren Katastrophen getroffen. Tausende Menschen kamen ums Leben, hunderttausende verloren Freunde, Verwandte oder ihr Zuhause. Lokale Teams der Caritas leisteten sofort Hilfe. In der Zwischenzeit hat der Wiederaufbau begonnen – auch hier steht die Caritas den Betroffenen zur Seite. more

Gruppenportrait / Gernot Ritthaler

Flucht und Vertreibung

Nigeria: Für eine Chance auf Rückkehr

Im Norden Nigerias ist die gesamte Bevölkerung von der Gewalt der Terrororganisation Boko Harram betroffen. Caritas international unterstützt Vertriebene, um eine reale Chance für eine friedliche Rückkehr nach der Flucht zu ermöglichen. more

Eine Hand voll Kakaobohnen / Caritas international / Holger Vieth

Katastrophenvorsorge

Peru: Klimaschutz

Kleinbauern und indigene Gemeinschaften, die von den Auswirkungen des Klimawandels und illegalen Goldabbaus betroffen sind, werden mit nachhaltiger Agroforstwirtschaft aktiv unterstützt und begleitet. Das sichert ihre Existenz und schützt die Umwelt. more

Schulunterricht für ehemalige Kindersoldaten. Kind an der Tafel / Caritas international

Rechte für Kinder

DR Kongo: Ohne Waffen in die Zukunft

Die Caritas Goma setzt sich seit über 15 Jahren für ehemalige Kindersoldaten im Nordosten der DR Kongo ein. Sie konnte die Freilassung zahlreicher Kinder erreichen. Nun werden Gesellschaft und Staat für Kinderrechte sensibilisiert. more

Seelischer Beistand durch die Schwestern

Krisen und Konflikte

Südsudan: Beistand für geschundene Seelen

Das Land hat keinen Staat. Kriegswirren bestimmen nach einem geplatzten Friedenabkommen eine der größten humanitären Katastrophen. Über 1,7 Millionen Vertriebene suchen im Land Schutz vor der Gewalt und finden diesen zum Beispiel im UN-Camp in Juba. Schwestern einer indischen Schwesternkongregation kümmern sich hier um die Menschen. more